Ist diese natürliche Proteinquelle vergleichbar mit der “Star” Molke / anderen Proteinquellen oder übertrifft sie diese sogar?

 

Hanf-Protein-Pulver ist eine vielversprechende Proteinergänzung, die ich 2 Monate lang als einzige Proteinergänzung getestet habe.

Wie das Ergebnis ausfiel und welche interessanten Erfahrungen ich machte, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Wenn Sie das Wort Hanf hören, ist das in der Regel das letzte, was Sie sich unter, Proteine und Bodybuilding vorstellen. Wir werden uns nicht mit der “psychoaktiven” Seite des Hanfs beschäftigen, aber Sie sollten es nicht versäumen zu erfahren, was Ihnen Hanf im Bereich Ernährung alles bietet. Ich selbst war sehr überrascht, als ich herausfand, welche hervorragende Ergänzung zur Vollwertkost es ist.

Zwei Monaten lang habe ich persönlich nur eine Hanfproteinergänzung getestet und auf andere proteinhaltigen Nahrungsergänzungen verzichtet. Es war schwer keine  Molke mehr zu mir zu nehmen, da ich jahrelang an sie gewöhnt war. Aber ich wollte unbedingt wissen, welchen Nutzen Hanf für mich hat und sicher sein, dass die Ergebnisse nicht beeinflusst werden.

Hanf ist eine der vielseitigsten Pflanzen der Welt – wir können sie von Bekleidung bis zu Auto-Kraftstoffkomponenten verwenden (alle Modelle von Mercedes / Chrysler verwenden Seitenteile aus Hanf-Verbundwerkstoffen, weil sie widerstandsfähiger gegen Druck sind). Von großem Interesse ist jedoch der Gehalt an Nährstoffen und Proteinen über den Sie unbedingt mehr erfahren sollten.

Als pflanzliche Quelle von Eiweiß ist Hanf in seiner Proteinzusammensetzung unglaublich komplex und vollst������������������ndig. Er enthält alle 20 bekannten Aminosäuren, einschließlich 10 essenziellen Aminosäuren (vor allem 8 bedeutende für Erwachsene und 2 bedeutende für Kinder und Senioren), die unser Körper nicht selbst herstellen kann. Die Proteinzusammensetzung gilt als vollständig, wenn sie in ausreichenden Mengen und Anteilen aller 10 essentiellen Aminosäuren, die für unseren Organismus notwendig sind, enthalten sind.

Hanf verfügt weiterhin über eine sehr gute Zusammensetzung an essentiellen Fettsäuren er liefert uns Fettsäuren in einer optimalen Kombination für die Fettzufuhr in der Ernährung (Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren in nahezu idealen Verhältnis von 1: 3).

Ein weiterer wichtiger Vorteil der Protein-Ergänzungen aus Hanf ist der hohe Gehalt an unlöslichen Ballaststoffen im Proteinpulver. Ballaststoffe helfen beim Erhalt stabiler Blutzuckerspiegel (bei vollwertiger Ernährung ideal zur Vorbeugung von Übergewicht) und begünstigen einen regelmäßigen Stuhlgang. Die Höhe des Ballaststoffgehalts ist auf dem Etikett aufgeführt. Das Hanf Proteinprodukt eignet sich für eine kohlenhydratreduzierte Ernährung.

Was bedeutet dies nun? Hier sind die wichtigsten Vorteile der Hanf-Protein-Erg��nzungen, die ich während des zweimonatigen Tests feststellen konnte:

1. sehr gute Muskelmasse und Muskelwachstum

In erster Linie kein Verlust von Muskelmasse oder ein geringeres  Muskelwachstum. Während der Umstellung auf pflanzliche Proteinprodukte war meine größte Befürchtung die folgende: Kann ein pflanzliches Proteinprodukt tatsächlich die vollständige Aufnahme von Protein in ausreichender Menge gewährleisten, um den Muskel zu erhalten und gleichzeitig das Wachstum der Muskeln unterstützen? Die Antwort lautet: Auf jeden Fall! Der Nutzen der Hanf-Proteine bei der Muskelbildung war der gleiche, wenn nicht sogar größer, als bei Molke-Protein-Pulver oder Proteingemischen. Diese Befürchtung war damit aus dem Weg geräumt.

2. Ausgezeichnete Qualität und Proteinverwertung

Die Bio-Proteine lassen sich vom Körper besser verdauen und verwerten. Wenn Sie mit Gewichten trainieren, müssen die Proteine leicht verdaulich sein und über eine gute Bioverfügbarkeit verfügen. Was dies betrifft, ist Hanf genau das Richtige. Es ist eine natürliche Nahrungsergänzung, die eine Reihe von Enzymen enthält, und somit für eine optimale Verdauung sorgt.

3. Keine Blähungen durch Proteine

Wenn Sie schon einmal große Protein-Shakes (Molke oder Milcheiweiß) verzehrt haben, kennen Sie wahrscheinlich das Völlegefühl, das sich bald danach einstellt. Bei der Verwendung von Hanf Proteinen wird dies nicht geschehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Produkte ohne Zusatzstoffe auf Milch-Basis oder auf pflanzlicher Proteinbasis hergestellt wurde. Der Konsum von Hanf-Protein verursacht keine Blähungen.

4. Atem ohne Proteinaroma

Diejenigen, die Erzeugnisse auf Milchbasis-Protein, wie Molke oder Kasein verzehren, kennen bestimmt das Gef����hl von Mundgeruch, wie bei verdorbener Milch, kurz nach Einnahme des Präparates. Hanfprodukte verursachen keinen solch sauren Geschmack. Diesen Zustand schätzte meine Frau sehr und forderte mich auf,  überwiegend Hanf-Protein zu verzehren.

5. Keine unnötigen Zutaten

Protein Hanfprodukte, die ich während meiner Tests verwendet habe, stammen aus einer Komponente mit Hanf Mehl und enthalten keine künstlichen Süßstoffe und Aromen. Jeder Zusatz wäre aufgrund der vollständigen Beschaffenheit des Hanfs völlig unnötig. Sollten Sie wegen künstlicher Süßstoffe in Ihrem Protein-Pulver  besorgt sein, (vor allem bei einer Diät mit niedrigem Kohlenhydratgehalt), ist Hanf-Protein eine ausgezeichnete Wahl.

6. Hohe Anteil an Ballaststoffen

Einer der Gesundheitsaspekte über die man nicht viel spricht, ist ein gesunder Darm. Darmgesundheit ist äußerst wichtig, da eine intakte Darmflora eine gute Verdauung bewirkt und die Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden ist. Die Zusammensetzung der Darmflora wird durch die Art der Nahrung, die wir zu uns nehmen beeinflusst. Die Zufuhr von ballaststoffreicher Kost fördert das Wachstum nützlicher Bakterien und unterdrückt die schädlichen. Deshalb bewirkt eine ausreichende Zufuhr von Ballaststoffen eine gute Verdauung und sorgt somit für großes Wohlbefinden. Der hohe Anteil an unlöslichen Ballaststoffen in Hanf-Protein-Produkten unterstützt die Aktivitäten und das reibungslose Funktionieren des Verdauungssystems.

 

Dies sind die wichtigsten Vorteile der Nahrungsergänzungen aus Hanf, die ich während meines zweimonatigen Tests erworben habe. Die wenigen Nachteile sind zu vernachlässigen.

1. Geschmack

Das Produkt ist reines Naturprotein und beinhaltet keine Zusatzstoffe. Da es sich um ein pflanzliches Produkt handelt, hat es beim alleinigen Verzehr einen pflanzlichen Geschmack. Wenn Sie an den Geschmack von gesüßtem Proteinpulver gewöhnt sind, wird der Geschmack etwas gew����������hnungsbedürftig f��r Sie sein.

Für mich ist jedoch der natürliche Geschmack von Vorteil (Ich bin den Geschmack von überzuckerten Proteindrinks leid). Der nussige Hanfgeschmack war sehr angenehm, und ich trank es überwiegend mit Wasser vermischt. Die Mischung mit Orangensaft ist auch sehr bekömmlich.

Zusammenfassung: Erwarten Sie nicht den Geschmack von Erdbeer-Eis, aber wenn Sie natürliche Geschmacksrichtungen mögen, werden Sie dieses Getränk lieben.

2. Der Preis

Hanf-Protein-Pulver ist nicht die Sorte von Produkt, die man zum Schnäppchen- Preis von 10 Euro pro 5 kg erhält.  Es ist relativ teuer, da es mit großer  Sorgfalt verarbeitet werden muss, um seinen hohen Nährwert zu erhalten (insbesondere in Bezug auf essentielle Fettsäuren). Da es sich um ein frisches Produkt handelt, und keine Konservierungsstoffe enthält, oxidiertes es extrem schnell. Das bedeutet, dass es schneller als herkömmliche Proteinpulver verdirbt. Deshalb wird es in der Regel nur in Ein-Pfund oder Zwei-Pfund Päckchen angeboten. Ich habe ein Ein-Pfund Paket in 8-10 Tagen verbraucht (durchschnittlicher Tagesverbrauch). Dies hat auch eine positive Seite – Sie müssen nicht so viel essen, um die Vorteile zu erhalten. Statt Cocktails mit 40 g bis 60 g oder mehr Gramm Proteinpulver aus Molke zu schlucken, lag mein Konsum überraschenderweise bei nur 10-30 Gramm Hanf-Eiwei�������� Pulver ����(höhere Dosis nach dem Training). Der Körper verarbeitet das Hanf-Protein Pulver recht gut und ich finde, dass für das Muskelwachstum und den Muskelerhalt eine relativ geringe Dosis ausreicht. Was die Kosten betrifft, ist der Preis für mich in Ordnung.

3. Verpackung

Ein wirklich minimaler Nachteil, den ich feststellte, ist das Verschütten von etwas Pulver beim Herausnehmen aus der kleinen Verpackung (ein Pfund) mit einem langstieligen Messlöffel. Dieser Nachteil hat jedoch, im Vergleich zu den hervorragenden Ergebnissen und Vorteil des Hanf-Protein Pulvers, keine Bedeutung.

Fazit:

Als ich beschloss, das Proteinpulver aus Hanf zu versuchen, wusste ich nicht, was mich erwartete. Die Informationen, die ich über Proteinprodukte aus Hanf las, waren sehr positiv. Jedoch hatte ich immer Molke oder Ei Proteinergänzungen verzehrt. Sind die Hanf Produkte nach meinen Erfahrungen vergleichbar? In diesem Test hatte Hanf bemerkenswerte Erfolge erzielt. Wenn Sie eine qualitativ hochwertige Proteinquelle suchen, die wirklich hilft, um Ihren Muskelaufbau und Ihre Gesundheit zu fördern, empfehle ich  Ihnen auf jeden Fall Hanf Protein als eine ausgezeichnete Ergänzung für Ihre Ernährung.

Nick Nilsson